Larry Collins und Dominique Lapierre – Der fünfte Reiter

Libysche Terroristen – damals (1980) Leib- und Magen-Bösewichte der westlichen Welt  – drohen damit, in New York eine Atombombe zu zünden, wenn Israel nicht umgehend besetzte Gebiete räumt.

Es beginnt ein superspannender Wettlauf mit der Zeit. Was damals als mehr oder minder undenkbare Fiktion zu gelten hatte, ist in Zeiten islamistischen Terrors mittlerweile jederzeit möglich.  

Der US-Präsident, Gaddafi, alle mischen mit, exotische High-Tech-Apparaturen kommen zum Einsatz und damit sind die Ingredienzien zur Hand, die von den Autoren absolut gekonnt eingesetzt werden.

Ich denke, das ist mittlerweile ein Klassiker des Thrillergenres.