We shall go on to the end, we shall fight in France, we shall fight on the seas and oceans, we shall fight with growing confidence and growing strength in the air, we shall defend our Island, whatever the cost may be, we shall fight on the beaches, we shall fight on the landing grounds, we shall fight in the fields and in the streets, we shall fight in the hills; we shall never surrender, and even if, which I do not for a moment believe, this Island or a large part of it were subjugated and starving, then our Empire beyond the seas, armed and guarded by the British Fleet, would carry on the struggle, until, in God's good time, the New World, with all its power and might, steps forth to the rescue and the liberation of the old.

Winston Churchill am 4.6.1940


Der Linke zahlt nur mit vorausdatierten Schecks.

Nicolás Gómez Dávila


Manchmal habe ich das Gefühl: Der Meinungskorridor war auch schon mal breiter.

Frank-Walter Steinmeier über Homogenität und Konformationsdruck in deutschen Redaktionen


You are green; the rebels are green. You are all green alike.

Mit diesen Worten zwang Präsident Lincoln General McDowell zum Angriff, die zur Niederlage des Nordens bei Bull Run 1861 führte


Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer.

Francisco Goya


Wenn unsere Gegner sagen: ,Ja, wir haben Euch doch früher die Freiheit der Meinung zugebilligt.‘ Ja, Ihr uns! Das ist doch kein Beweis, dass wir das Euch auch tuen sollen! Dass Ihr das uns gegeben habt, das ist ja ein Beweis, wie dumm Ihr seid!

Joseph Goebbels


Erst wirst du belächelt. Dann wirst du ignoriert. Dann wirst du bekämpft. Und dann hast du gewonnen.

Mahatma Gandhi


Ich bin nicht gegen Feminismus. Ich bin gegen schlechte Forschung. Ich wollte der Öffentlichkeit zeigen, wie dogmatisch manche Wissenschaftler in diesem Feld sind.

Harald Eia über Gender-Forschung


Wenn man hier nicht wohnt und nie herkommt, geht es.

Judy Dench über London

 

Betrachten wir Deutschland doch einmal mit “kapitalistischen Augen”. Wir erkennen ein Land mit einem staatlichen (dh. sozialistischen) Rentensystem, einem staatlichen Gesundheitswesen, einem staatlichen Bildungswesen, mit staatlich und gewerkschaftlich gefesselten Arbeitsmärkten, einem konfiskatorischen Steuersystem, einer Staatsquote von über 50%, mit einem erheblich regulierten Wohnungsmarkt, einem massiv subventionierten und regulierten Agrarsektor und einer in einem kompliziertes Geflecht zwischen Markt und Staat eingebundenen Energiewirtschaft, mit mindestens Hunderttausend Betrieben in “kommunalem Eigentum” (d.h. Staatseigentum) und einem staatlichen Papiergeldmonopol, ja sogar mit einem Staatsfernsehen samt Zwangsgebühren. Wir erkennen ein Land, in dem fast 40% der Bevölkerung ganz oder überwiegend von Staatsleistungen lebt und in welchem das gesamte Leben der Bürger von staatlichen Regelungen überwuchert ist. Wer diesen 80%-Sozialismus als Kapitalismus bezeichnet, muss mit ideologischer Blindheit geschlagen sein. Und wer gar von Turbo- oder Raubtierkapitalismus redet, den muss der Verstand ganz verlassen haben (oder die panische Angst vor dem Machtverlust zu verbalen Veitstänzen getrieben haben).
Roland Baader 2014


Überall in den vorgeschrittenen Ländern sehen wir den Klassenkampf mildere Formen annehmen ... Ein Irrtum wird dadurch nicht der Forterhaltung wert, dass Marx und Engels ihn einmal geteilt haben.

Eduard Bernstein, Sozialdemokrat (1850-1932)


Das Gefühl, gut angezogen zu sein, verleiht dem Gemüt eine Ruhe, die die Religion nicht geben kann.

Ralph Waldo Emerson


Für die Deutschen haben Konzentrationslager nie existiert.

Silvio Berlusconi


Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Otto von Bismarck

 

Es gibt keine hässlichen Bräute, es gibt nur nicht genug Wodka.

Russisches Sprichwort


Preußen ist kein Staat mit einer Armee, vielmehr eine Armee, die einen Staat besitzt.

Graf Mirabeau

 

Das sind keine Soldaten mehr, das ist eine Bande von entfesselten Marodeuren.

Helmuth von Moltke über die Nordstaatentruppen unter Sherman ("Anakonda")


Das beste Argument gegen die Demokratie ist ein fünfminütiges Gespräch mit einem durchschnittlichen Wähler.

Winston Churchill


Ein Blitzableiter auf einem Kirchturm ist das denkbar stärkste Mißtrauensvotum gegen den lieben Gott.

Karl Kraus


Solange mein Handtuch fettiger ist als manch anderem seine Suppe, sollen sich die Leute darüber keine Gedanken machen.

Carmen Geiss über ihre angebliche Pleite


Sie schaffen eine Wüste und nennen es Frieden.

Tacitus


Die künftige Regierung sollte in direkten Wahlen durch die Stimmen der gesamten Bevölkerung bestimmt werden. Männer wie Frauen sollten daran teilhaben. Die einzige Regierungsart, die in der Lage wäre, einen gesellschaftlichen Ausgleich der verschiedenen Ethnien zu schaffen, ist die Demokratie.

Ahmed Shah Massoud (2001 durch al-Qaida ermordet) über die Zukunft Afghanistans

 

Der Louvre ist ein Pickel im Gesicht von Paris.

Francois Mitterand

 

Der Liebe Gott schuldet mir eine Erklärung für das was in meinem Leben geschehen ist.

Wyatt Earp


Israel muss sein wie ein tollwütiger Hund, zu gefährlich um sich mit ihm anzulegen.

Mosche Dajan


Ohne meine Tätigkeit als Aufsichtsratsvorsitzender wären wir nicht an dem Punkt, an den wir heute gekommen sind.

Klaus Wowereit 2005 zum Flughafen BER; Rücktritt 2012


Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos

Loriot

 

Leiden ist kein Verdienst. Das Lamm, das sich fressen lässt stärkt die Ordnung der Wölfe.

Stephan Heym

 

Nachdem Frankreichs Status als Grande Nation verloren gegangen ist, bleibt Paris doch immer noch eine Weltmetropole: Die universale Hauptstadt der Hundescheiße.

Serge Gainsbourg über Paris

 

Rächer der Witwen und Waisen, aufgeblasen wie ein Ochsenfrosch.

Renate Künast über Gregor Gysi bei der Hartz-IV-Debatte 2010 im Bundestag

 

Die Deutschen haben sechs Monate Winter und sechs Monate keinen Sommer. Das nennen sie dann Vaterland.

Napoleon Bonaparte

 

Ich reise nicht in Länder, in denen das letzte intelligente Leben vor 3.000 Jahren ausgestorben ist.

Der Schriftsteller Isaac Babel über Ägypten

 

Das Üble an den Minderwertigkeitskomplexen ist, dass die falschen Leute sie haben.

Alec Guiness

 

Das zweitdümmste Gesicht der Porträtmalerei.

Henri Matisse über die Mona Lisa

 

Die Altstadt ist immer schön, wenn sie wegen einer Bombendrohung geräumt werden muss.

Alberto Moravia über Florenz

 

Besucht den Louvre, hier trifft man die eindrucksvollste Versammlung von Heuchlern.

Andy Warhol

 

Ich weiß, warum ich hier weggegangen bin.

Dolly Buster über Prag

 

Sex ist nur schmutzig, wenn er richtig gemacht wird.

Woody Allen

 

Nach Richard waren die Männer in meinem Leben bloß dazu da, mir den Mantel zu reichen und die Tür aufzuhalten. Alle Männer nach ihm hatte ich eigentlich nur zur Gesellschaft.

Elisabeth Taylor über Richard Burton


Es ist schon eine Auszeichnung, wenn man zwischen Betonköpfen einen Holzkopf hat - denn Holz arbeitet.
Rainer Barzel

 

Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind immer so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.

Bertrand Russell



Es ist unser Unglück, dass wir unterschätzt werden, wenn wir am Boden liegen und überschätzt, wenn es uns gut oder wenigstens passabel geht.

Winfried Scharnagl

 

Ich will sitzen, schweigen und hören, was Gott in mir spricht.

Meister Eckhart

 

Zum Glück ist sie intelligent und nicht intellektuell, ihr Kopf und ihr Herz stehen in gutem Einklang miteinander.

Arnulf Baring über seine Tochter Anna

 

Es reicht aus, als Eltern gut genug zu sein.

Bruno Bettelheim

 

Es weiterzugeben.

Arnulf Baring auf die Frage, was für ihn der Sinn des Lebens sei