Stefan Niggemeier (Twitter-"Niggi"), Medienjournalist

„Hammerharte Zensur“; ZDF geht Hassprediger Pirincci auf den Leim

„Der aus der Türkei stammende Katzenkrimi-Schriftsteller veröffentlicht seit einiger Zeit wortgewordene Hassausbrüche; Texte für Leute, denen verbale Auseinander-setzungen, die nicht einer besinnungslosen blutigen Straßenschlacht gleichen, zu intellektuell sind.




www.openpetition.de/petition/online/sofortige-entlassung-der-zdf-moderatorin-susanne-condrad

Michael Klein, Berlin, 03.04.2014 (aktiv bis 02.10.2014) Stand 6.4. 41 Unterstützer von 50.000 benötigten

Sofortige Entlassung der ZDF Moderatorin Susanne Condrad!

„Vor einigen Tagen war der Autor Akif PIrincci Gast im ZDF Morgenmagazin! Moderatorin des Interviews war Susanne Conrad! 
Akif Pirincci hat in den letzten Jahren mit fremdenfeindlich-rassistischen Hetztiraden von sich reden gemacht, seit seinem letzten Buch "Die Schlacht hat begonnen", hat er jedes Maß an Fairness dabei über Bord geworfen! In diesem Buch spricht er von Banden junger Muslime, die mordend durch Deutschland zögen,um deutsche MÄnner auszurotten und deutsche Frauen zu vergewaltigen! In Anbetracht der Morde des NSU Trios ist das ein Skandal, um des höflich auszudrücken!
In seinem Neuen Buch "Deutschland von Sinnen" hetzt er vor gegen Schwule, Lesben, Migranten und andere MInderheiten!
Es

Begründung:

Es ist beschämend, dass ein öffentlicher Sender wie das ZDF einem Hassprediger ein POdium bietet! Es wäre zumindest Frau Conrads Aufgabe gewesen, seine Thesen kritisch zu hinterfragen, was sie jedoch nicht tat, im Gegenteil! Sie biederte sich ihm regelrecht an! 
Dafür sind wir nicht bereit, Fernsehbebühren zu bezahlen, indem man Rechte Hassprediger eine Gelegenheit gibt, ihren Rassismus öffentlich breitzutreten! In Anbetracht des immer stärker werdenen Rechtsruckes in Deutschland (und nicht nur dort, wie ja die Wahlen in Frankreich belegen), ist das unverantwortlich!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.“

PS: Die Schreibfehler in der Petition habe ich 1:1 übernommen. Und hier zur Abwechslung mal eine Besprechung des Buches, die man auch ernst nehmen kann.



Rassismus unter dem Label der Meinungsfreiheit

Sabine Schiffer, Migazin 9.4.2014

„In den letzten Jahren hat sich eine Tendenz Bahn gebrochen, die auch vor dem ZDF nicht haltmacht: Unter dem Label der Meinungsfreiheit fällt zusehends blanker Rassismus… 

Rassisten und Rechtspopulisten jubeln. Zunächst über die Einladung ihres Idols Akif Pirinçci ins ZDF-Mittagsmagazin, dann über den Zensuranfall desselben…

Unter Meinungsfreiheit fällt hier anscheinend das Ausbreiten von Fäkalsprache zur Unterfütterung von Allgemeinplätzen, wie sie Sarrazinanhänger und andere Rechtspopulisten gerne hören...

Pirinçcis Fans auf der islamophoben Hass-Seite Politically Incorrect fühlen sich nicht nur in ihrer Beschimpfung „links-rot-grün-versiffter“ Politik und Medien bestätigt, sondern auch in dem, was sie über Türken und Muslime behaupten. Ein Kommentar zur wiederum plattformgebenden Bild am Sonntag lautet: „Er ist keineswegs deutscher als jeder Deutsche. Er ist türkischer Abstammung und kann nur deshalb halbwegs straffrei die Wahrheit schreiben.“ Die gute alte „Kronzeugenregelung“ lässt grüßen, nachdem es um die Necla Keleks und Bassam Tibis etwas ruhiger geworden ist…

Unter dem Label der Meinungsfreiheit fällt zusehends blanker Rassismus. Dieser wird gerne als Gegenhalten gegen Political Correctness gefeiert.

Allerdings machen seine ausgiebig genutzte Gossensprache und die Denunziationen auch deutlich, dass es ihm nicht um Seriosität geht. Ebensowenig wie dem ZDF anscheinend.