Kolumbien - Griechenland 3:0

Der Trainer der Griechen hat gewechselt, die Gesichter sind die selben. Gekas, Salpingidis, Samaras, Torosidis, Katsouranis, nur Karagounis sitzt - noch - auf der Bank. Deja vu in Belo Horizonte, die ewigen Graeken-Kicker sind da und spielen das, was sie können, Opa Rehakles´ Foot. 

Die kolumbianischen Fans sind außer Rand und Band und singen ihre Hymne nach Ende des Tschingderassabum vom Band einfach ohne Begleitung weiter.

Vom Spiel ist schnell erzählt, das 1:0 bereits nach fünf Minuten, Schuss Armero, wäre vorbei, aber Manolas lenkt ihn ins eigene Netz. Eine Minute fast der überraschende Ausgleich durch Kone, aber Keeper Ospina hält spektakulär. Die Griechen schieben sich den Ball hin und her, Tempo null. Nach der Pause, in der es in der griechischen Kabine mächtig gestaubt haben dürfte, werden die Opas etwas munterer, kassieren aber in der 58. das 2:0 durch "Teo" Guttierez nach einer Ecke. Alles schläft, einsam wacht G. und netzt aus einem Meter ein. 

Dann kann Gekas alles wieder offen gestalten, aber er köpft aus fünf Metern unbedrängt an die Latte und wird dann umgehend ausgewechselt. Sein Trainer würdigt ihn keines Blickes. Das 3:0 fällt dann in der Nachspielzeit durch Rodriguez. Kolumbien ist keine Übermannschaft, der an sich gute Sprecher Gottlob vermacht ihnen zwar einiges, aber nach diesem Spiel hat er die Meinung erst mal exklusiv.


Elfenbeinküste - Japan 2:1

Das Nachtspiel, das ich nicht gesehen habe, weil ich nach dem Italienspiel um zwei müde in die Kissen gesunken bin. Anpfiff 3:00 Uhr MESZ, nein danke. 

Wie man liest sind die Japaner durch Honda in Führung gegangen, ehe mit der Einwechslung von Drogba die Wende kommt. Drei Tipperpunkte für Henne.


Japan - Griechenland 0:0

Es reicht jetzt mit diesem Kickermethusalems. Ich hoffe, dass die jetzt mal Gelegenheit bekommen, ihren Altersdurchschnitt auf unter 45 zu drücken, in dem sie bei den nächste vier Events mal nicht schaffen, sich durch die Quali zu mauern.


Kolumbien - Elfenbeinküste 2:1

Irgendwann wird uns der Trainer der Afrikaner mal erklären dürfen, warum Drogba bis kurz vor Ende immer auf der Bank sitzt.


Griechenland - Elfenbeinküste 2:1

Das gibt es doch nicht. Diese Hellas-Rumpler sind eine Runde weiter, weil auch hier Afrika ebenso wie Asien im Parallelspiel voll abkackt. Drogba ist zwar dabei, kann aber keine wesentlichen Impulse setzen und die Griechen gewinnen durch einen Elfer in der Nachspielzeit.


Japan - Kolumbien 1:4

Das Ergebnis sagt alles. Sayounara Nippon, ihr habt´s auch nicht anders verdient, genau so wenig wie diese Operettenkicker aus Afrika. Die Griechen und die Kolumbianer sind weiter, Letztere als Gruppenerster.