Spanien

Tschechien

Türkei

Kroatien


Türkei - Kroatien 0:1

Also entweder sind die Kroaten cleverer als die Engländer oder die Türken blöder als die Russen. Fakt ist, dass die Kroaten noch mehr deutliche Chancen hatten als die Engländer gegen die Russen gestern und die Türken ihre einzige Großchance nicht reinmachten. Perisic köpfte an die Latte, Srna schoss ebenfalls an die Latte und danach völlig freistehend aus sieben Metern am leeren Tor vorbei und Mandzukic hätte auch die eine oder andere Kiste machen können. Die Türken waren hoffnungslos unterlegen und konnten froh sein, nur den einen Distanztreffer von Modric eingeschenkt bekommen zu haben. Interessant Mor, der türkische Jungstar, der demnächst beim BVB antritt. Sonst war nichts, insbesondere Calhanoglu enttäuschte.


Spanien - Tschechien 1:0

Mit Tiki-Taka und Spielkontrolle zum ersten Sieg gegen blasse Tschechen. Mit den Spaniern ist zu rechnen, auch wenn Piqué die Kiste erst sehr sehr spät machte und Fabregas einmal ein sicheres Tor des Gegners verhindern musste. Richtig etwas entgegenzusetzen hatten die Tschechen aber nichts. Verdienter Sieg.


Kroatien - Tschechien 2:2

Das irrste Spiel der EM, das aber nur deshalb, weil die anderen Begegnungen ja überwiegend stinklangweilig sind. Perisic macht mit einem satten Schuss ins lange Eck die verdiente Führung für die Kroaten und in der zweiten Hälfte legt Rakitic zum 2:0 nach. Die Tschechen sind technisch ko. Da nimmt Cacic Modric vom Feld und das Unheil beginnt. Die Kroaten haben die Tschechen eigentlich im Griff, verpassen aber das entscheidende 3:0, obwohl sie Chancen haben. Dann lassen sie die Tschechen auch noch spielen und Skoda macht per Kopf nach präziser Flanke von Rosicky den Anschlusstreffer. Das wirkt wie Koks auf die Tschechen, deren Sturmlauf aber unterbrochen wird durch kroatische Hools, die zig Bengalos aus dem Block aufs Feld werfen und mittels Böller fast einen Ordner sprengen. Der Schiri unterbricht und die kroatischen Spieler versuchen, den Mob zu beruhigen. Es fliegen zwar keine Gegenstände mehr, aber im Block fallen Kroaten über Kroaten her, völlig gaga. Dann geht´s weiter und - wieder mal kurz vor Schluss - wehrt ein kroatischer Abwehrmann eine Flanke mit der Hand ab, worauf  Necid den fälligen Elfer mit Bums in die Mitte des Tores nagelt. Selbst schuld, Croatia.


Spanien - Türkei 3:0

Der höchste bisherige Sieg. Ich denke, da hat man den neuen und alten Europameister gesehen. Wer soll diesem perlenden Kurzpassspiel der Furia roja Paroli bieten? Unsere Abwehr jedenfalls nicht, auch wenn die türkische Mannschaft so spielt wie sich die Erdogan-Türkei darstellt - als aufgeblasener Scheinriese. Die Türken haben jetzt genau null Punkte und wenn das so weitergeht, fliegen sie ohne Tor und Punkt schmählich aus dem Turnier, was dann vielleicht Anlass sein sollte, sich mal über diesen Herrn Terim zu unterhalten. Morata mit Doppelpack und Nolito machen kurzen Prozess, der stattfindet unter Vorsitz des begnadeten Iniesta.


Kroatien - Spanien 2:1

Hammer, eine der Sensationen des Turniers. Zunächst läuft alles bestens für die Iberer, sie gehen 1:0 in Führung durch Morata. Die ohne Mandzukic und Modric angetretenen Kroaten lassen sich aber nicht beirren und Rakitic hämmert an den Querbalken. Kurz vor der Pause der usgleich durch Kalinic. In der zweiten Hälfte bekommen die Spanier einen fragwürdgen Elfer zugesprochen und dann passiert´s. Srna holt quer über den Platz Infos über den Schützen Ramos und flüstert sie Subajic ins Ohr. Das wirkt, Ramos ist so verdattert, ass er zwar knallhart schießt, aber halb hoch und leicht links, so dass der Kepper parieren kann. Kurz vor Schluss geht Perisic durch und knallt die Pille aus vollem Lauf ins kurze Eck, wodurch de Gea aussieht wie ein Ersatzkeeper in der Kreisliga B. Dann ist Schluss und das Turnier hat seine erste handfeste Überraschung. Das kann noch eine Weile so weitergehen mit diesen Balkanstieren.


Tschechien - Türkei 0:2

Der ehemalige Europameister verabschiedet sich sang- und klanglos. Mit Emre Mor scheint ein neuer Stern aufzugehen.


Tabelle

Kroatien

Spanien

Türkei

Tschechien