Sebastian Junger - Der Sturm

Dem einen oder anderen wird es dämmern, vor allem, wenn man den Untertitel erwähnt "Die letzte Fahrt der Andrea Gail". Clooney, Wahlberg, Petersen, klaro. Petersen hat den Film aber nach dem Buch gedreht. Junger ist mir vor lurzem auch durch eine gelungene Film-Reportage namens "Restrepo" über einen US-Außenposten im afghanischen Korengal-Tal aufgefallen, die ich sehr gelungen fand.

Das Buch ist sehr gut, auch wenn Junger kein großer Literat ist. Viel weiß man ja nicht über das finale Schicksal der Andrea Gail, Junger spekuliert hier ein wenig, aber das Buch geht weit über den Film hinaus. Man bekommt Metereologie und Wellenlehre verpasst ebenso wie die physiologischen Vorgänge beim Ertrinken oder die Ausbildung von Rettungs-schwimmern. Das Ganze ist unheimlich informativ und beschränkt sich nicht auf den Untergang des Schiffs, sondern beschreibt die ganzen katastrophalen Folgen eines Jahrhundertsturms vor der amerikanischen Ostküste im Jahre 1991.

Tipp!